Glatt FuE-Projekte rund um Partikeldesign und Pulverherstellung mit der Pulversynthese im pulsierenden Gasstrom

Glatt-powder-synthesis-title_key-visual

Forschung am Puls der Zeit: Glatt als Bündnis-Partner in Projekten aus dem Bereich anwendungsnahe Forschung und Entwicklung

Als anerkannter und preisgekrönter Spezialist für Analgenbau, Prozess- und Materialentwicklung ist Glatt ein gefragter Partner für die anwendungsnahe Forschung. Die spiegelt sich in zahlreichen Forschungs­projekten wider, in denen Glatt mit führenden deutschen Forschungsstellen und Industrieunternehmen innovative Pulverwerkstoffe entwickelt hat bzw. entwickelt. Typische Anwendungsbereiche hierbei sind Hochleistungsmaterialien für Zukunftstechnologien wie Batterie- und Membranwerkstoffe, sowie additive Fertigung. Treiber für diese Forschungsvorhaben ist häufig die fehlende Skalierbarkeit bestehender Herstellungsrouten hin zu industriellen Maßstäben und damit verbunden aktuell noch unwirtschaftliche Rohstoffkosten. Hier bietet die Glatt Pulversynthese im pulsierenden Gasstrom eine neuartige Technologie, die genau diesen Problemen entgegenwirken kann.
Um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir in den vergangenen Jahren unser Technologiezentrum in Weimar mehrfach erweitert und zusätzliche technologische Kapazitäten in Betrieb genommen.

Im Rahmen diverser Verbundprojekte sind wir mit anerkannten und leistungsstarken Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus der Wirrtschaft intensiv vernetzt.

Profitieren Sie von den Synergien aus einem starken Netzwerk!

Die technologische Expertise wird auch in der Spitzenforschung geschätzt, wie die Projekte zeigen, an denen Glatt beteiligt ist: