Glatt Pulversynthese – Unsere ProAPP®-Reaktoren

Unsere Pulsationsreaktoren sind auf Ihre speziellen Anforderungen angepasst.

Die Glatt Pulversynthese im pulsierenden Gasstrom ist ein Verfahren zur Herstellung, Modifizierung oder Beschichtung von Pulverpartikeln im Nano- und Mikrometerbereich. Der Prozess läuft in einem kontinuierlich betriebenen vertikalen Reaktionsrohr ab.

Die Herstellung jedes Pulvers stellt unterschiedliche Ansprüche in Bezug auf Rohstoffe, Prozesstem­peraturen und Anlagenkapazität. Aus diesem Grund wird jede Anlage zur Glatt Pulversynthese im pulsierenden Gasstrom für den konkreten Anwendungsfall ausgelegt und so auf die speziellen Kundebedürfnisse angepasst. Hierfür stehen Reaktordurchmesser von 80 mm für Kleinmengen bis hin zu 500 mm für die großtechnische Produktion zur Verfügung. Die erforderliche Heizleistung kann entweder elektrisch oder durch einen pulsierenden Gasbrenner realisiert werden und, falls der Prozess den Einsatz von organischen Lösungsmitteln erfordert, sind Kreislaufsysteme mit Lösungsmittelrückgewinnung möglich.

Die Glatt Synthesereaktoren ProAPP® im Glatt Technologiezentrum in Weimar

Labormaßstab für Machbarkeitsstudien, Überprüfung von Material- und Prozessideen, erste Muster und Testchargen

Für Kundenversuche im Labormaßstab stehen Ihnen in unserem Glatt Technologiezentrum in Weimar zwei Synthesereaktoren vom Typ ProAPP® zur Verfügung. Nutzen Sie die Expertise unserer Verfahrensingenieure für Machbarkeitsstudien, die Überprüfung von Material- und /oder Prozessideen sowie für die Produktion erster Muster und Testchargen.

Diese Anlagen mit Reaktordurchmessern von 80 mm und 100 mm erlauben je nach eingesetzten Rohstoffen die Herstellung von 100 bis 500 Gramm Pulver in der Stunde und sind damit auch ideal für universitäre und industrielle Forschungsstätten geeignet, die in kurzer Zeit eine Vielzahl von neuartigen Produktvarianten entwickeln möchten.

Glatt Synthesereaktoren ProAPP® 100

Diese Laboranlage verfügt über einen 100 mm Reaktorrohr. Durch den Einsatz eines Pulsators mit nachgeschaltetem elektrischem Heizer sind Prozessgastemperaturen von Raumtemperatur bis zu 900 °C möglich. Kurze Rüst- und Aufheizzeiten, machen diese Anlage zum idealen Werkzeug für Synthese- und Coatingaufgaben bei Prozesstemperaturen bis etwa 750°C.

Die Produktseparation erfolgt bei der Anlage über Filter, über einen Probennehmer können aber im laufenden Betrieb kleine Produktmengen z.B. zur chemischen oder morphologischen Analyse abgezogen werden. Darüber hinaus erlaubt es der modulare Aufbau, kundenspezifische Wünsche z.B. in Bezug auf die Partikelabscheidung zu realisieren.

Glatt Synthesereaktoren ProAPP® 80 HT

Die neuste Anlage am Weimarer Technikum verfügt über einen Reaktor von 80 mm Durchmesser. Genau wie bei der ProAPP® 100 wird das Prozessgas zunächst bis auf 900 °C vorgewärmt. Während bei der anderen Anlage die Prozesstemperatur nach dem Einsprühen aufgrund von Verdampfung und Wärmeleitung sinkt, kann bei der ProAPP® 80 HT das Gas über sequenziell geschaltete und individuell ansteuerbare Heizelemente über die gesamte Länge temperiert werden. Dies ermöglicht es, die Temperatur trotz Verdampfung konstant zu halten oder auf bis zu 1300°C zu steigern.

Pilotmaßstab für ein sicheres Scale-up / Produktionsmaßstab für kleine und mittlere Kampagnen

Die ersten Tests Ihrer neuen Pulver waren erfolgreich, die Nachfrage steigt und nun brauchen sie mehr? Nicht jede erforderliche Produktmenge kann über Anlagen im Labormaßstab nicht abgedeckt werden. Jetzt erweist sich die gute Skalierbarkeit des Prozesses als vorteilhaft. Durch die Vergrößerung des Reaktordurchmessers kann der Durchsatz an Ihre individuellen Anforderungen angepasst werden. Auch dafür steht in unserem Glatt Technologiezentrum in Weimar eine entsprechende Pilotanlage vom Typ ProAPP® für Sie zur Verfügung.

Gerade sehr hochwertige Pulverwerkstoffe werden häufig nur in geringen Mengen benötigt. Für solche Sonderwerkstoffen stellt ein Synthesereaktor dieser Größe bereits den Produktionsmaßstab dar.

Glatt Synthesereaktoren ProAPP® 300

Als Pilot- und Produktionsanlage steht bei Glatt ein Reaktor ProAPP® mit 300 mm Reaktordurchmesser zur Verfügung. Anders als die Anlagen im Labormaßstab wird der älteste Pulsationsreaktor am Standort Weimar nicht elektrisch, sondern von einem pulsierenden Gasbrenner geheizt. Dies ermöglicht Prozessgas­temperaturen zwischen 400°C und 900°C. Für volle Flexibilität verfügt die Anlage über unterschiedliche Systeme zur Produktseparation, so dass sowohl eine Heiß- als auch eine Kaltabscheidung realisiert werden kann. Die in Laborversuchen gewonnenen Erkenntnisse können hier direkt in Pilotversuchen genutzt werden, um daraus Produktionsanlagen zu konzipieren.

Neben Pilotversuchen bieten wir auf der ProAPP® 300 auch Lohnproduktion an. Mit bis zu 300 Tonnen im Jahr steht genügend Kapazität für die Erstellung von Mustermengen oder im Rahmen einer ganzen Jahresproduktion bereit.

ProAPP® 80 HT
ProAPP® 100
ProAPP® 300
Prozesstemperatur Raumtemperatur – 1300°C Raumtemperatur – 900°C 400°C – 900°C
Heizer elektrisch elektrisch Gas
Pulsation 0 – 320 Hz, 0 – 50 mbar 0 – 320 Hz, 0 – 50 mbar 40 – 100 Hz, 0- 50 mbar
Prozessatmosphäre oxidierend, inert, reduzierend oxidierend, inert oxidierend, reduzierend
Rohstoffe Lösungen, Suspensionen, Pulver
Rohstoff-Aufgabe ≤ 1.8 kg/h ≤ 1.8 kg/h ≤ 100 kg/h
Verweilzeit ≤ 2 s
Prozesse Pulversynthese, Pulverbeschichtung, thermische Umwandlung